Book Your Trip

Insel-Hopping

Warme Felsen, kreideweiße Strände und blaues Meer soweit das Auge reicht – die 12.000 Inseln und Holme an der Küste Helgelands sind beliebte Ausflugsziele und bieten einzigartige Erlebnisse an der Fjordmündung.

Alles, was Sie brauchen, um in einem der spektakulärsten Inselparadiese Norwegens auf Erlebnisreise zu gehen, ist ein Boot (und evtl. ein Zelt).

Wir vermieten Boote – hier erfahren Sie mehr.

Ideal für ein Insel-Hopping

Viele der Inseln liegen gut vom Polarcamp aus erreichbar, darunter Træna, Myken, Lovund, Lurøya und Gjærøy. Das Polarcamp ist in der Nähe des sogenannten Rødøy-Meeresbeckens gelegen, das sich ideal für ein Insel-Hopping anbietet. Hier bietet sich Ihnen ein herrlicher Ausblick und die Inseln sind schnell mit dem Boot erreicht.

Træna – 2,5 h Fahrzeit mit dem Boot entfernt
Rødøy – 1 h Fahrzeit mit dem Boot entfernt.
Gjærøya – 0,5 h Fahrzeit mit dem Boot entfernt.

Mehrere der bekanntesten Inseln und Holme an der Küste Helgelands können Sie im Rahmen eines Tagesausflugs besuchen, es bietet sich jedoch an, ein Zelt mitzunehmen und eine Übernachtung unterwegs einzuplanen.

Erleben Sie den Nordfjord und den Svartisen-Nationalpark.

Auf einer Bootstour in den Nordfjord können Sie unter anderem den Nattmoråga erleben, einen 300 m hohen Wasserfall, der sich aus dem Svartisen speist. Einen imposanteren Anblick gibt es kaum! Weiter im Inneren Nordfjord können Sie die Nordfjordholme besuchen. Hier kann man an Land gehen, um zu grillen oder einfach um die Sonne auf den Felsen zu genießen.

Hochgeschwindigkeitsboote

Wenn Sie nicht selbst Bootfahren möchten, gibt es mehrere Hochgeschwindigkeitsboote im Gebiet, die Sie mitnehmen. Von Tonnes aus können Sie beispielsweise nach Træna, Rødøya, Myken und Lovund übersetzen. Hier geht’s zu den Hochgeschwindigkeitsbooten.

Hier erfahren Sie mehr, wenn Sie die Küste Helgelands mit dem Kajak erkunden möchten.

Book Now